T.Hartwig-ELektronik Inh. Thomas Hartwig
Blumenweg 3a,  D-34355 Staufenberg
Tel. 05543-3317,  E-Mail
Bürozeit: Mo-Do, ca. 10.00-12.00 + 14.00-16.00 Uhr
Ust. ID. Nr.: (VAT) DE 115268023
Datenschutzerklärung
< zur Startseite
 
Gesamtübersicht
Audiomodule

Phono-Vorstufe Sound of Silence
die Ultimative
RIAA-Entzerrung 
Grundlagen
Neumann-Konstante
Wahrheit oder Märchen ?

Unser Equipment
Laufwerk: Seismograph 2 von SoReal Audio (Othmar Spitaler)
Tonarme: SME Series V; Jelco 750 12"; Ortofon RS 309D
Tonabnehmer MC: Audiotechnica ART 7; Ortofon SPU 1S;
Ortofon Cadenza Black; Koetsu Black/Gold; Sumiko Pearwood Celebration 2
Tonabnehmer MM: Audio-Technica 760 SLC
Tonabnehmer Mono: Audiotechnica AT 33; Ortofon Cadenza Mono
.
.
Beautiful-Noise
Unsere zweitbeste Phonovorstufe
Ein kleines Meisterwerk mit wenig Bauteilen und dennoch großem Auftritt..
Diese Phonovorstufe zeigt eindrucksvoll, wie man selbst mit geringem Aufwand großartige Produkte realisieren kann. Denn durch den konsequenten Einsatz richtiger Methoden für das gesetzte Ziel ist es möglich, weit über das Mittelmaß hinauszukommen.
Darum ist sie gar nicht so weit entfernt von unserem Refrenzmodul "Sound of Silence"
Stereo-Modul
2-stufiges passives RIAA-Filter
Hier wird konsequent das 2-stufige Passiv-Filter angewendet, was diese einfach gehaltene unsymmetrische Vorstufe sehr wertvoll macht. 
Das ist auch schon der einzig wirkliche Unterschied zur "Sound of Silence". Die geringe Größe und der kostengünstige Aufbau könnte darüber hinwegtäuschen, dass es sich hier um ein referenzähnliches Modul handelt, das unserer "Sound of Silence" fast ebenbürtig ist.
seit 2018

Durch Konzentration auf das Wesentliche wird der Bauteile- und Kostenaufwand sehr klein gehalten: Die Einstellung der Eingangsparameter geschieht hier durch Festeinlöten der benötigten Widerstände (MC), bzw Kapazitäten (MM). Die Verstärkung lässt sich mittels Steckbrücke in 6 Stufen (39-64dB) einstellen. Die Beautiful-Noise ist nicht nur bestückt mit edlen Bauteilen in einem audiophilen Schaltungsdesign, sondern auch mit Hingabe, Erfahrung und Emotionen aus über 40 Jahren Erfahrung.


Zwei wichtige klangbeeinflussende Faktoren
1. Die Wahl der Operationsverstärker
Wir setzen den LME-49720 ein. Er hat sich im Laufe der Jahre bei uns als audiophiler Maßstab erwiesen, dessen klangliche Eigenschaften in einem optimalen Schaltungsdesign besonders hervortreten und die Denkweise zu diskreten Schaltungen verändert hat.
Besondere technische Mekmale: Niedrigster Klirrfaktor bei hoher Verstärkung und Ausgangsspannung bis 20kHz. Die niedrigen Klirrfaktoren vieler anderer OPs maschieren in die Höhe, wenn die Verstärkung über 1kHz zu sehr ansteigt.
Auch die Anforderungen an geringes Rauschen (2nV) sind gegeben. Oft sind die Superrauscharmen nicht die audiophilsten. Rauschen wird ohnehin stark vom Quellwiderstand der Signalquelle (Widerstandsrauschen) und von der Beschaltung der Eingangsstufe beeinflusst.
Vergleiche Daten von LME49720, OPA 2134, OPA 627, AD797, LT1124, usw.

2. Das RIAA-Filter
in diesem Falle sogar zweistufig passiv.

Hohe Bauteilequalitäten setzen dem wichtigeren Grundkonzept lediglich den I-Punk auf



Die Klangbeschreibung gestaltet sich kaum anders als bei unserem Referenzmodul "Sound of Silence"
Zweifellos beeinflusst auch hier das RIAA-Filter in seinem Design und der Bauteilewahl das Klanggeschehen ganz besonders. Wer sich das zweistufige, vollsymmetrische passive Filter-Design eine Weile anschaut, kann vielleicht nachempfinden, wie alle Signale auf eine völlig natürliche Weise behandelt werden, und wie das Leben in ihnen erhalten bleibt. Wahrscheinlich gibt es einen Zusammenhang in der Naturbelassenheit der Signalbearbeitung. Denn nach einem passiven Filter behält ein natürlicher Sinus immer seine exakt natürliche Form. Sie wird nicht durch Gegenkopplungen in einer Signalschleife durch Einschwingzeiten, Anstiegszeiten, usw. verändert.

Auch hier dominiert das besondere Merkmal, dass Emotionen herüberkommen. Das fällt neben der technischen Reinheit sofort auf. Nicht nur die emotionale Botschaft der Sänger, sondern auch die der Musikinstrumente sind wahrnehmbar geworden. Den nächsten Stufen in der Audiokette werden bislang verborgene Signale und Informationen zugeführt, die sie in neuer Qualität erscheinen lassen.

.
Technische Beschreibung
Stereo-Modul
Im Gegensatz zur "Sound of Silence" ist dieses Modul doppelt (Stereo) aufgebaut, jedoch bleiben beide Hälften galvanisch getrennt, so dass der Vorteil eines kanalgetrennten Aufbaus auch in der Stromversorgung gegeben ist.

Eingangsparameter
Der Betrieb ist an allen Tonabnehmer-Systemen möglich. Die Anpassung der Pegel für MM und MC-Systeme erfolgt 6-stufig über Steckbrücken von 39-64dB. Der Eingangswiderstand beträgt fest 47 kOhm (MM) und kann für MC-Systeme durch Einlöten eines Fest-Widerstandes verringert werden. Die Eingangskapazität beträgt fest 47pF und kann für MM-Systeme ebenfalls durch Einlöten eines Festwertes erhöht werden. Dafür sind extra große Lötflächen vorgesehen.

Eingang / Ausgang = unsymmetrisch
Das Modul ist grundsätzlich nur für unsymmetrische (Cinch) Signale vorgesehen. Ansonsten ist der Aufbau nahezu identisch mit der "Sound of Silence", so dass trotz geringerer Kosten ebenfalls eine außergewöhnlichen Qualität besteht.

Passives RIAA-Filter  Für viele audiophil unangreifbar    siehe auch Grundlagen der RIAA-Entzerrung
Die traumhaft geringe Abweichung beträgt hier nur 0,05dB (40Hz-20kHz). Diese Genauigkeit stellt sich grundsätzlich ein. Sie ergibt sich durch Bauteile, deren Werte präzise berechnet und eng toleriert sind. Es ist keinerlei Abgleich nötig.
Außerdem werden vorselektierte KP-Kondensatoren eingesetzt mit einem besonders gleichmäßigen Kapazitätsverlauf von 20Hz-20kHz (wichtig), nennenswerte Abweichungen gibts erst ab ca. 100kHz (+0,3%).
Eine RIAA-Abweichung von <0,1 dB ist zwar überhaupt nicht nötig, aber uns reitzt das Limit. Die passiven Filter sind kein Teil einer Gegenkopplung.Vor und hinter den Filtern befinden sich rein lineare Verstärkerstufen, dadurch ist das Signale völlig fehlerfrei von Gegenkopplungsverzerrungen und zeigt bestes Einschwingverhalten. Sehr niederohmiges Filter-Netzwerk mit Film-Foil-Kondensatoren.

Damit alle Emotionen in jeder Stufe der Schaltung erhalten bleiben, muss überall die Balance stimmen.
Dazu gehören:
1. Sorgfältige Dimensionierung der aufeinanderfolgenden Verstärkerstufen.
2. Die optimale Reihenfolge der beiden Passiv-Filter finden.
3. Entstehung des Rauschens an den einzelnen Signalübergaben.
4. Optimale Bauteilewahl und deren Werte abgestimmt auf die Eigenschaften der einzelnen Stufen.

Kein Kondensator im Signalweg
Obwohl von Anfang bis Ende eine reine DC-Kopplung besteht, gibt es dank einer selbstausgleichenden Schaltung keinen störenden Offset am Ausgang, aber dennoch ein sanftes kondensatorloses Subsonic Filter, mit einem -3dB Punkt von ca. 10Hz (-0,6dB bei ca. 20Hz), damit die tiefsten Frequenzen im Bereich von mechanischen Plattenspielergeräuschen (Rumpeln) eine Mindest-Abschwächung erfahren ohne die geringste Beeinflussung großer Bassfundamente.

Keine unnötige Ausgangsstufe
Unsere eingesetzten OPs sind besonders audiophil (LME49720). Der Klirrfaktor eines einzelnen OPs beträgt bei 600 Ohm Last und 3V RMS Signalspannung nur 0,00003% bei 1kHz und 0,00006% bei 20kHz (siehe hier).
Auf eine Phonovorstufe folgt jedoch in der Regel nur der hochohmige Eingang eines Line Vorverstärkers, ohne 100m Kabelkapazität dazwischen. Auch betreibt man damit keinen Kopfhörer, o.ä. den man ja wiederum in der Lautstärke regeln müsste - mit einem entsprechend niederohmigen angepassten Poti.
Jeder niederohmige Ausgangs-Pufferverstärker würde somit diesen extrem geringen Klirrfaktor unnötig erhöhen.
Beispiel: Der Klirrfaktor des 50 Ohm "Superbuffers"  OPA 633 von Burr-Brown beträgt 0,02-0,005%. Manche tun so, als könne man so ein Bauteil am Ende einer viel hochwertigeren Kette einfach ignorieren. Daher finden wir kein Argument mehr für eine zusätzliche, klangbeeinflussende, niederohmige Pufferstufe.
Die gesamte OP-Kette (LME49720) der Beautiful-Noise ergibt eine Klirrfaktorsumme von ca. 0,0004% bei 1kHz.

Betriebsspannung - Pufferung
Die Betriebsspannung beträgt +/-5V bis +/-25V (optimal +/-18 bis +/-21V). On Board befindet sich eine gyrator-ähnliche Spannungsglättung, die oberhalb 18V als Regelung arbeitet. Gepuffert wird jeder Kanal mit je zwei parallelgeschalteten LOW-ESR-Elkos von insgesamt 2x440µF. Somit hat insbesondere die Ausgangsstufe eine große Pufferung direkt an ihren Anschlussbeinen zur Verfügung. Im weiteren Verlauf der Leiterbahnen sorgen diverse symmetrisch angebrachte HF-Kondenstoren für Rauschreduzierung der Betriebsspannung.

Thema Rauschen siehe hier

Umfangreiches Angebot an High-End Stromversorgungen
Das Tonsignal einer Audioschaltung kann nicht besser sein, als die Stromversorgung. Daher bieten wir für jeden Anspruch verschiedene analoge Netzteile an. Unsere Empfehlung ist das Netzteil 1xNT10HQ-22, oder für High-End-Anwenung 2xBlack-Pulsar 10


Beautiful-Noise

1% Standardwiderstände
Zwei Widerstands-Versionen lieferbar:
Grundsätzlich bestimmt das Schaltungskonzept das Klangerlebnis. Die Enttäuschung einer wenig durchdachten Schaltung kann nicht mit edlen Bauteilen kompensiert werden. Somit haben hochwertige Bauteile nur dann eine Daseinsberechtigung, wenn bereits beim Schaltungsdesign alles richtig gemacht wurde und keine Kompromisse eingegangen wurden.
Deshalb bietet die Version mit Standardwiderständen bereits alle Vorraussetzungen, für das anfangs beschriebene audiophile Erlebnis. Durch die Aufrüstung mit den audiophilen TKD-Widerständen erscheint dann alles unangreifbar.
Beautiful-Noise

0,5% TKD-Audio-Widerstände

Technische Daten
Ub +/-18 bis +/-21V optimal
Ub +/-5V bis +/-25V Grenzwerte
Eigen Stromaufnahme:
ca. +/-45mA je Hälfte
Ausg. spannung max bei 1kOhm Last:
ca. 2V unter Ub max +/-16V
 Ausgangs Offset:
<1mV
Ausgangsstrom max:
ca. 20mA/700 Ohm
Eingangswiderstand:
47k; andere Werte einlötbar
Eingangskapazität:
47p; andere Werte einlötbar
Verstärkung (G) bei 1kHz
39,6dB - 64,1dB einstellbar in 6 Stufen
Übersteuerungsfestigkeit 1kHz:
G=39,6dB; Eing.135mV; Ausg.13V
Übersteuerungsfestigkeit 1kHz:
G=64,1dB; Eing. 8,0mV; Ausg.13V
Kanalgleichheit zwischen Modulen:
< 0,02dB
Klirrfaktor ges (1kHz, G=40dB):
< 0,0004% (0,5V OUT)
Rauschen:
hier
RIAA-Genauigkeit:
0,05 dB (40Hz - 20kHz)
THEL Testgenerator:
<0,002 dB
sanftes Subsonic:
-0,6dB 20Hz;  -3dB 10Hz;  -10dB 5Hz
Maße:
125 x 60 x 15 mm
Infos
Phono-Manual.pdf

Plattenspieler-Umbau
auf symmetrisch

Die RIAA-Kurve
Funktion bei Aufnahme
und Wiedergabe.
IEC
Neumannkonstante
etc



Preise (inkl. Mwst)
Steromodul
Typ
Ausführung
Euro
Beautiful-Noise
 1% -Widerstände
148,00
Beautiful-Noisee-w
40 TKD-Widerstände
228,00
Tipps zur kostenlosen Klangverbesserung von Modulen,
die mit sehr niedrigem Signal-Pegel betrieben werden:
Schalten Sie nach Möglichkeit alle in der Nähe stehenden Geräte ab, die ein Schaltnetzteil besitzen.
Auch Geräte, wie Fernseher, usw. die im "Standby-Betrieb" laufen
(elektromagnetische Sender)
Empfohlene Netzteile:
Hochwertige
Anwendung
High-End Anwendung
1xNT10HQ-22
2xBlack-Pulsar10
kanalgetrennt

Wichtig
Das Phonomodul "Beautiful-Noise"  ist kein eigenständiges Gerät und benötigt für den bestimmungsgemäßen Betrieb den Anschluss von zusätzlichen Bauteilen bzw. Modulen, wie z.B. Trafo, Gleichrichtung, Siebung, Buchsen für Ein- und Ausgänge, Netz-Schalter, usw. um ein funktionsfähiges Gerät zu erhalten.
Nachfolgend sind einige Vorschläge zusammengestellt, die optimal aufeinander abgestimmt sind.
Sie können aber auch als Grundlage für die Beschaffung anderer Zusatzteile, oder für eigene Ideen dienen.

Zubehör-Links

Stecker für die 2mm vergoldeten Anschluss-Stifte
Einige finden es zu schade, die vergoldeten Lötstifte auf der Leiterplatte mit Lötzinn zu versehen. Daher bieten wir diese vergoldeten Stecker an, die eine feste Verbindung gewährleisten.
Stecker-Buchsen-Satz für die Phono Masselitze
Anschluss-Satz für eine ordentliche Verbindung der Masselitze.
Bestehend einer 2mm isolierten Buchse und einem 2mm vergoldeten Büschelstecker von MC.
Vorschlag für Verstärkerverdrahtung auf unserer Kabelseite
OFC-Litze 1,5mm2, 84x0,15mm
99,99% reines Kupfer
Cinchkabel selber löten mit unserem THEL Bluecord Silver

.
 

.
Teile-Checkliste
für Geräte

Was wird alles für ein
Fertig-Gerät benötigt?